Dienstag, 1. Dezember 2009

Back(en) to the roots

Eigentlich strebt frau als Hobbyköchin mit berufstechnischem Hintergrund eher eine Anhäufung vieler beeindruckender Geräte in den vier Wänden der eigenen Küche an...eigentlich... und bis zu einem gewissen Grade trifft das auch ganz bestimmt auf mich zu. Aber eben nicht ausschließlich, und so hege ich schon sehr langem den Wunsch, ein Backhäuschen, welches nach alter Tradition mit Holz befeuert wird, im eigenen Garten zu errichten.

Bereits im August diesen Jahres  haben wir mit den Erdarbeiten für das Streifenfundament und die Bodenplatte begonnen. Die Maurerarbeiten haben dann fleißige Hände verrichtet, die das viel schneller und besser können als wir, so dass nun seit kurzer Zeit ein solches Backhäuschen unser "Anwesen" ziert.

Leider muss ich nun schon wieder warten, nämlich darauf, dass der Ofen richtig in Betrieb gehen darf, denn zunächst einmal werden an wenigen Tagen der Woche lediglich zwei bis drei kleine Holzscheite darin entzündet, um den Mörtel zu trocknen und Schwindrisse zu vermeiden. Dieser Vorgang wird natürlich mit großer Begeisterung und Vorfreude auf das, was denn dann irgendwann kommen mag, würdevoll zelebriert.
Die meisten können sicher nur schwer nachvollziehen, wie fröhlich man durch den Anblick aufsteigenden Rauchs aus einem Schornstein gestimmt werden kann.
Sehr nett ist übrigens auch, dass unsere Nachbarn diese Begeisterung mit uns teilten, werden sie doch schließlich an  Backtagen mit ungünstigen Windverhältnissen ggf. durch den Rauch belästigt. Ich hoffe doch sehr, das ich sie in solchen Fällen mit einem knusprigen Brot friedlich stimmen kann... ;o)

Kommentare:

  1. Ein Backhaus!
    Dass ist auch einer meiner Träume, leider nicht zu verwirklichen, da wir mitten in HH wohnen ...

    AntwortenLöschen
  2. Dafür nehme ich die tägliche Fahrt nach HH zur Arbeit auf mich. Das sind halt so die Kompromisse, die im Leben eingegangen werden müssen ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Traum von mir so ein Backhaus... Schade, dass ich nicht in deiner Nachbarschaft wohne. Ich würde mich dann gerne täglich friedlich stimmen lassen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Isi,

    geht mir genauso, ich würd sooo gern mitbacken. Das wäre mal eine neue Erfahrung für uns zwei, gell Suse?!

    Aber wir planen ja für Anfang nächsten Jahres für unseren Garten was ähnliches. Ich hoffe es bleibt nicht nur bei Plänen...

    AntwortenLöschen
  5. Isi,
    ein bisschen üben muss ich allerdings bestimmt noch, dieser Ofen hat nunmal keine genaue Temperatursteuerung, so dass ich mir noch gar nicht sicher bin, ob meine ersten Exemplare wirklich zum "friedlich stimmen" geeignet sind ;o)

    Ich bin mir aber sicher, dass so ein Backtag ein schönes Event sein wird, bei dem der aufsteigende Rauch die Nachbarn aus ihren Häusern in meinen Garten locken wird.Glücklicherweise passen so 4 bis 5 Leibe auf die Fläche.
    Und wenns so richtig gut funzt, dann wird es bestimmt nicht nur bei Broten bleiben *froi*
    Ich werde berichten...

    Toni,
    klar, da können wir zwei mal so richtig zeigen, wie wir mit Extremsituationen umgehen...
    Was Euer Bauprojekt betrifft, so werde ich Euch schon noch oft genug daran erinnern, damit es eben nicht nur bei den Plänen bleibt. Schließlich möchte ich München nicht auf ein frisches Steinofenbrot verzichten müssen...wenn ich mich denn erstmal daran gewöhnt habe.

    AntwortenLöschen
  6. Wie jetzt, Extremsituation ?!? Ich dachte, das wird gemütlich. Erst Teig kneten, wirken, dann gehen lassen. Wir ratschen daweil bei einem Gläschen Wein. Unser noch nicht so trainierter Service ist nicht involviert...

    Oder hast Du da schon ein Holzofenmenü im Hinterkopf?

    AntwortenLöschen
  7. Naja, immerhin gibt es ja nur einen BAckraum für uns beide und wenn wir die Zeit verratscen, dass ist die Temperatur vielleicht ganz schnell hinüber und überhaupt... ;o)
    Außerdem wirds bei den langen Gehzeiten der ST-Brote sicher nicht nur bei einem Gläschen Wein bleiben

    Holzofenmenü klingt in jedem Fall erprobenswert. Dann aber nur, wenn es in einer lauen Sommernacht vor dem Ofen verspeist wird. Und wenn ich erstmal mein "altes" Gaskochfeld fit für den Außeneinsatz gemacht habe, dann... *schwelg*

    AntwortenLöschen
  8. Ok, Konfliktpotenzial erkannt :-)))). Über das Holzofenmenü bei lauer Sommernacht sollten wir aber mal nachdenken. Der nächste Sommer steht ja quasi schon vor der Tür...

    AntwortenLöschen
  9. Genau! und ein bisschen Menübastelzeit braucht man eh immer....

    AntwortenLöschen
  10. Mööönsch, das hab ich ja noch gar nicht gesehen. Wie schön Dein Backhaus ist *grünvorNeid* :-)Wie sind jetzt Deine Erfahrungen damit?

    AntwortenLöschen
  11. @Andrea,
    ooohhhhh, da hast du aber einen ganz wunden Punkt erwischt.
    Ich habe wegen Rissbildungsgefahr vom Maurer für diesen Winter ein Feuerverbot bei Minusgraden bekommen und da der Winter seit Anfang Dezember mit Dauerfrost anhält, bin ich immer noch in der Warteschleife :o(
    Jetzt warte ich bis der Schnee weg ist und fang dann erneut mit langsamem Anfeuern an und da-hann kannste ganz sicher sein, dass das erste, brauchbare Ergebnis umgehend hier bei uns vorgestellt wird.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Aus Küche und Keller

180° Adventskalender (66) 180° der Film (1) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (9) Aachen (3) Alemannia (2) Alter (3) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (40) aus der Hand (40) aus Fluss und Meer (60) Australien (1) Backhaus (2) Backtag (27) Baden (1) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (1) Bauanleitung (3) Beiwerk (31) BiB (1) Bierzo (1) Bio (3) Blauzungenmarathon (1) Bordeaux (21) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (1) Burgund (1) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (4) Chardonnay (8) Châteauneuf-du-Pâpe (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Cru Bourgeois (1) Crémant (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Côte d'Azur (2) Dessert (25) Dessous (5) Diät (3) Dornfelder (1) Ei ei (4) Elsass (3) Endlich Frühling (38) Erbsensuppe (2) Erntedank (42) Etikettentheorie (2) Federvieh (26) Fern(k)östlich (18) Figeac (2) Fotoworkshop (2) Franken (1) Frankreich (8) Frühling (18) Fußball (8) Gargantua (1) Gebäck (7) Gemüsegarten (2) Gesellschaft (13) Getränk (2) Gewürztraminer (7) Grauburgunder (1) Graves (1) Grenache (1) Grüner Veltliner (1) Heidschnucke (2) Herbst (29) herzhaft (14) Hochbeet (1) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (9) jetzt wird's Wild (17) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Keller (1) Kindheitserinnerung (11) Kobler (2) korrespondierende Weine (25) Kunst (3) Käse (11) Köln (1) Küchenklassiker (32) Küchentechnik (13) Lachs (1) Lamm (6) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Limonade (1) Loire (1) Loriot (1) Löffelweise (38) Mais (2) Mallorca (2) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (9) Menü (78) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (18) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (3) Märchen (4) Naturwein (1) Neujährchen (2) Neuseeland (1) nichtFischnichtFleisch (78) Niederlande (3) Nikolaus (4) norddeutsch (1) nur so (11) nur so... (56) OBÜP (1) Oma (6) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Parker (1) Passito (1) Pasta (41) Pavie (1) Pfalz (6) Picknick (11) Pinot Grigio (2) Playboy (1) Port (1) Portugal (3) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (1) Prosecco (1) Provence (7) Punk (1) Restaurant (4) Reste (2) Retsina (1) Rheingau (3) Rhône (2) Rieslaner (3) Riesling (23) Rindvieh (41) Risotto (1) RoeroArneis (1) rosa (1) Rosé (3) Rotwein (1) Roussanne (1) rund ums Mittelmeer (56) Saar (1) Salat (1) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (1) Sauvignon blanc (4) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schweinerei (20) Sekt (5) Shiraz (2) Silvaner (2) Sommelier (4) Sommer (38) Sommerküche (72) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (4) Sonntagsbraten (16) Sorbet (1) Spanien (2) sparkling (1) Spätburgunder (2) St. Emilion (2) St.Estèphe (2) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Syrah (4) Südfrankreich (1) Südtirol (7) Süßstoff (61) Süßwein (6) take 5! (9) Terroir (1) Tomate (8) Tomtenhaus (1) trocken (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (9) vendredisduvin (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (1) vom Grill (21) Vorspeise (72) Weihnachtsmenü (22) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihrauch (4) Wein (14) Weinmärchen (2) Weinrallye (20) Weißwein (2) Wien (2) Wiesn (1) Winter (21) Winterküche (73) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (3) Zinfandel (2) Zitrone (3) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (166) Österreich (5)